FibroScan® (Leber-Elastographie)

Die Alternative zur Leberpunktion (Leberbiopsie)

ist der FibroScan, das erste komplett nichtinvasive Gerät zur Diagnostik und Überwachung von Leberfibrose bei chronischen Lebererkrankungen wie Hepatitis B- und Hepatitis C-Infektion, Fettlebererkrankungen oder der Hämochromatose.

FibroScan®-Elastographie:

Die FibroScan-Diagnostik (transiente Elastographie) ist ein einfaches Verfahren zur Beurteilung der Bindegewebsdichte (Ausmaß der Fibrose bzw. Zirrhose) der Leber.

Im Jahr 2008 haben wir bei uns in Münster die Elastographie als Standarduntersuchung mit in die Leberdiagnostik eingeführt.
Bislang galt die Leberpunktion als einzige zuverlässige Methode, das Ausmaß einer Leberschädigung abzuschätzen. Umfangreiche klinische Studien, die die Ergebnisse der FibroScan-Untersuchungen mit den Leberpunktionsergebnissen (Histologien) verglichen, haben bewiesen, dass mit dem FibroScan® sehr verlässliche Untersuchungsergebnisse erzielt werden.

Das Verfahren ist ideal für die Verlaufsbeurteilung chronischer Lebererkrankungen. Die ermittelten Werte ermöglichen eine kontinuierliche Überwachung für die weitere Behandlung und die Ausrichtung der Therapie. Regelmäßige Leberpunktionen zur Verlaufskontrolle lassen sich mit dem FibroScan® so vermeiden.

Auch für Patienten, bei denen bislang eine Leberpunktion und damit eine aussagekräftige Beurteilung der Leberveränderungen nicht möglich war (z.B. Bluter, Transplantatempfänger usw.) und für Patienten, die eine Leberbiopsie ablehnen, steht somit eine risikofreie Untersuchungsmethode zur Verfügung.

Untersuchungsmethode mit dem FibroScan®

Die als Elastographie bezeichnete und für den Patienten absolut risikofreie Messmethode erlaubt eine verlässliche Messung bei verschiedenen chronischen Lebererkrankungen.

Die Messung erfolgt nichtinvasiv, also ohne Punktion und völlig schmerzfrei mit einem speziellen Ultraschallgerät, dem FibroScan®.

Der FibroScan verfügt über einen neuartigen Schallkopf mit Vibrationsmodul, der im rechten Zwischenrippenraum in Leberhöhe aufgesetzt wird.

Diese nichtinvasive Messung gibt Auskunft über den narbigen Umbauprozess in der Leber.

Untersuchungsmethode Echosens©

Untersuchungssonde Echosens©

Kosten für die FibroScan-Untersuchung

Die Kosten von 50,- EURO für diese Untersuchung, sind eine so genannte individuelle Gesundheitsleistung (IGeL-Leistung) und werden in der Regel nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Einen Kostenübernahmeantrag an Ihre gesetzliche Krankenkasse stellen wir Ihnen gerne auf Wunsch aus.