Hepatitis Viren

Hepatitis bedeutet „Leberentzündung“.

Es gibt viele Viren die eine Leberentzündung verursachen können, neben den Hepatitis A, B, C, D und E-Viren z.B. Cytomegalie-, Ebstein-Barr- oder Coxsackie-Viren. Nicht jede akute Hepatitis verläuft dabei mit den typischen „gelben Augen“, genannt Ikterus.

Oft macht sie keine Symptome oder geht mit unspezifischen Beschwerden wie Abgeschlagenheit oder Gelenkschmerzen einher. Heilen die meisten viralen Leberentzündungen folgenlos aus, so gibt es auch chronische Virusinfektionen der Leber durch Hepatitis B, C oder D-Viren, die ein Risiko für eine zunehmende Vernarbung der Leber (Leberfibrose, im Endstadium Leberzirrhose genannt) und Leberzellkrebs (hepatozelluläres Karzinom, auch HCC genannt) darstellen.

Hepatitis A -, Hepatitis B- (Gilead©), Hepatitis C-Virus (Roche©)